Stephanskirchen- Mit frischem Elan geht der Kreisverband Rosenheim der Bayernpartei ins Jahr 2012. Kreis- und Parteivorsitzender Florian Weber zog kürzlich bei der turnusgemäßen Kreisversammlung eine positive Bilanz der politischen Arbeit im Jahr 2011. Insbesondere den ausgezeichnet besuchten Informationstag zum Thema “Erneuerbare Energien” auf dem Hof von Kreisrat Sepp Lausch sowie die sachliche Oppositionsarbeit im Kreistag hob Weber hervor.

Der stellvertretende Kreisvorsitzende Sepp Lausch bezeichnete als besonderen Höhepunkt im Jahr 2011 die Ergebnisse der FORSA-Umfrage vom Dezember, nach der 18% der Befragten sich vorstellen könnten, die Bayernpartei bei der Landtagswahl 2013 zu wählen.

Ein Schwerpunkt für das Jahr 2012 wird die kritische Begutachtung des Landkreishaushalts sein. Bei einem Schuldenstand von über 100 Millionen € werden die Kreisräte der BP jede Ausgabe einer gründlichen Überprüfung unterziehen, so Lausch weiter.

Auch der Sozialpolitik gilt im Jahr 2012 ein verstärktes Augenmerk. So ist eine Podiumsdiskussion zum Thema “Soziale Ungerechtigkeit durch Lobbyismus” geplant, der weitere Infoveranstaltungen zu diesem Thema folgen werden.

Die nächsten Veranstaltungen im Kreisverband Rosenheim sind eine boarische Faschingsgaudi mit Kabarett und Gstanzlsinga am Sonntag, 5. Februar um 13.30 Uhr in Jarezöd und ein Starkbierfest mit Fasenpredigt am 24.2. in Atzing bei Prien mit der Gruppe “Viertakt”.

Zum Schluss der Veranstaltung betonte der Parteivorsitzende Florian Weber die steigenden Mitgliederzahlen und die Aufbruchsstimmung in der Partei. Er führte das auch darauf zurück, dass gerade in Zeiten der fortschreitenden Globalisierung bayerische und regionale Themen in der Öffentlichkeit wieder mehr wahr genommen werden.

Sind Sie auch unserer Meinung?
Dann engagieren Sie sich für Bayern und werden Sie Mitglied der BP!

Hier geht's zum Online-Mitgliedsantrag.

Kommentieren